Dienstag, 7. Mai 2013

Wie Oma und Opa früher lebten

Mit einem Korb voller Wäsche machten wir uns auf den Weg nach Altgeringswalde. Dort erwartete uns schon Frau Winkler in der Wäscherolle. Wir halfen beim Einrollen der Wäsche. Erst wird das Rolltuch auf dem Tisch ausgebreitet, dann werden die Wäschestücke aufgelegt und glatt gestrichen. Das lange Rolltuch mit der Wäsche darauf, wird Stück für Stück eingerollt. Nun wird die volle Rolle eingelegt, puh sind die schwer. Damit die Wäsche schön glatt wird, muss der Kasten schwer sein. Da hatten die Menschen früher die Idee, viele Steine in den Kasten zu legen. Wir haben gestaunt, dass der Korb mit der gerollten Wäsche viel leerer aussah als vor dem Rollen. Die Wäsche fühlte sich ganz glatt und angenehm an, sie war jetzt flach gepresst.



Keine Kommentare: